Das Gründerjahr 1970

1970 Auf Initiative von Leo Hummel trafen sich eine Gruppe von Interessenten mit dem Ziel einen Tennisclub zu gründen und Tennisplätze zu bauen, um so schnell wie möglich den damals noch so genannten „weißen“ Sport in Schömberg betreiben zu können.

Am 29. September 1970 gründeten 13 Schömberger Bürger in der Campinggaststätte den Club:

Bruno Dreher
Dr. Volker Frank (verst.)
Rolf Göhring
Anton Grözinger (verst.)
Klaus Hehl
Leo Hummel(verst.)
Dieter Kremer
Hans Erich Lindner (verst.)
Jürgen Riebe
Heinz Schmidberger
Berthold Schuss
Bruno Spindler
Mene Weiß

Auf der Tagesordnung der ersten Versammlung standen:

1.) Die Beratung der Vereinssatzung (welche einstimmig beschlossen wurde)
2.) Eintragung in das Vereinsregister
3.) Wahlen

Als 1. Vorsitzender wurde Rolf Göhring mit eindeutigem Vertrauensbeweis gewählt.
Stellvertreter wurde Architekt Mene Weiß.

In den Ausschuß wurden gewählt:

Leo Hummel ( gleichzeitig mit dem Amt des Platzwartes)
Volker Frank
Bruno Spindler
Berthold Schuß

Die Suche nach einem geeigneten Platz für die Tennisanlage gestaltete sich sehr schwierig. Letztendlich konnte der jetzige Standort im Gebiet des Stausees beim Palmbühl, gegen vielerlei Widerstände und Behördengänge, durchgesetzt werden.

Im gleichen Jahr erfolgte der Baubeginn zweier Tennisplätze in Eigenleistung durch die Clubmitglieder, wobei jedes Familienmitglied rund 1.800 DM in bar (Einzel-Mitglieder die Hälfte) als Aufnahmegebühr erbringen mussten. Alternativ konnte die Aufnahmegebühr statt in Geld auch als Arbeitsleistung erbracht werden. Ein Zuschuss des Landessportbundes verringerte die Belastung des Vereines. Da unser Gründungsmitglied Bruno Spindler samstags in seiner Apotheke Dienst hatte, versorgte er die Helfer regelmäßig mit frischen Brezeln.

BrunoSpindler